Gründung/Generationenabfolge

Gegründet 1960 von Karl Nagel als Karl Nagel Haus- verwaltung, bis 1994 unter Leitung von Karl Nagel sowie seiner Tochter Ursula Engler und deren Ehemann Horst-Dieter Engler. 1994 erfolgte dann die Umwandlung in die Nagel und Engler Liegenschaftsverwaltung GbR mit Ursula und Horst-Dieter Engler als Geschäftsführern und der Mitarbeit der Kinder Andrea Beutner und Ralf Engler, die dann ab 2006 die Leitung der Firma übernommen haben. 2010 wurde die Nagel und Engler Immobilien GmbH und Co. KG gegründet und der überwiegende Immobilien- besitz mit 265 Mieteinheiten in diese Firma übernommen.

 

Entwicklung

Mitte der 50-Jahre wurde als erste Immobilie auf einem Trümmergrundstück in der Herbartstraße 10 in Frankfurt-Bornheim ein Haus mit 6 Wohnungen wieder aufgebaut. 1960 erfolgte dann der Bau und die Fertigstellung der Wohnanlage „Im Sonnenland 2-16“ mit 64 Wohnungen in 8 Häusern und 1964 wurde das zur damaligen Zeit höchste Haus Eschborns in der „Götzenstraße 57“ mit 6 Etagen und 25 Wohnungen fertig gestellt. 1970 kam dann das 12-stöckige Wohn- und Geschäftshaus in der „Berliner Straße 31-35“ in Eschborn mit 60 Mieteinheiten

auf 12 Etagen sowie einem Hotelanbau und sechs anderen gewerblichen Mietflächen dazu. Auch dieses Haus war eine lange Zeit das höchste Gebäude in Eschborn. 1974 war dann die Fertigstellung des „Ärztehauses“ in der Götzenstraße 47-55 in Eschborn mit 10 Praxis- und Büroeinheiten und einer Penthousewohnung sowie einem Lebensmittelmarkt, einer Apotheke und einem Drogeriemarkt. Als augenblicklich letzte hinzugekommene Immobilie erfolgte dann 1995 noch die Fertigstellung der Wohnanlage „An den Krautgärten 17-33“ in Eschborn mit 84 Wohnungen in 8 Häusern.